Lückenhafte Daten bei Schufa & Co. - RA Dr. Engels im ZDF zum Umgang mit Daten bei Wirtschaftsauskunfteien
Ununterbrochene Internetabzocke - Zur Abwehr von Abofallen

Datenschutzpanne bei schülerVZ - Risiken beim Datenschutz in sozialen Netzwerken

mit RA Dr. Thomas Engels, LL.M. - Fachanwalt für IT-Recht

In den vergangenen Wochen hat ein großer Datenschutzskandal bei schülerVZ für großen Wirbel gesorgt. Obwohl das Portal mit TÜV-Siegel ausgestattet ist und in der Zeitschrift Öko-Test in puncto Datenschutz mit "Sehr gut" bewertet wurde kam es nun erneut zu einem großen Datenschutzskandal.

Mit einen speziellen Crawler-Tool war es einem Hacker möglich, Daten von insgesamt 1,6 Millionen Nutzern abzugrasen. Zu den erbeuteten Daten zählen Name und Schule, darüber hinaus auch Daten wie Alter, Geschlecht, Klasse, Beziehungsstatus, politische Einstellung, Hobbys und Beschreibungen zur Person. In den Händen von Datensammlern können solche Daten zu einer begehrten Beute werden.

Rechtsanwalt Dr. Thomas Engels, LL.M. war zu Gast im Verbrauchermagazin "Volle Kanne" und konnte zu den brisanten Fragen Stellung nehmen. So ist bei den großen sozialen Netzwerken den Usern zum Teil völlig unklar, was der Betreiber eigentlich mit den Daten alles machen darf. So drängen sich zum Beispiel Fragen auf wie:

  • Was darf der Betreiber mit meinen Daten alles machen?
  • Kann ich mein Profil dort überhaupt löschen?
  • Wie sicher sind meine Daten?
  • Welche Daten sollte ich überhaupt in sozialen Netzwerken preisgeben?
  • Kann man überhaupt noch auf Datenschutzsiegel vertrauen?

Rechtsanwalt Dr. Engels konnte im Interview zu diesen Fragen Stellung nehmen. Das Interview finden Sie direkt hier:

 

Get the Flash Player to see this video.